Digital Interface Development

Digital Interfaces Development

An jedem Tag begegnen wir neuen Technologien und Möglichkeiten digitale Erlebnisse zu schaffen. Webseiten, Apps oder Shops zu erstellen. Und jeden Tag lernen wir neue Bedürfnisse der Nutzer in den Zielgruppen kennen. Digital Interfaces Development führt deshalb fast nie zu einem einmaligen Projekt, sondern ein stellt in der Regel einen kontinuierlichen, sich wiederholenden Prozess dar.

Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir digitale Markenerlebnisse, die kontinuierlich auf den permanenten technologischen Wandel und die sich verändernden Wünschen und Bedürfnissen der Kunden angepasst sind und Marken, Produkte und Services unverwechselbar machen – an allen Touchpoints und auf allen Kanälen.

UX ist nicht UI - ein gutes Frontend braucht beides

Bei der Entwicklung einer wirklich guten und erfolgreichen digitalen Anwendung muss der Blick über User Interface (UI), also dem Digital Interface oder Frontend einer Anwendung hinaus gehen. Ein gutes User Interface Design hat zwar das Ziel, die Benutzerschnittstelle eines einzelnen Teils der Anwendung für den User nutzbar und sinnvoll zu gestalten, damit dieser leichter operative Entscheidungen ausführen kann. Obwohl das UI also die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine, also das wichtigste Vertrauen schaffende Element ist, geht es nicht nur um das visuelle Design.

Damit diese Benutzeroberfläche als Ganzes funktioniert, gilt es alle Aspekte der Interaktion eines Nutzers zu betrachten. Hier beginnt die User Experience. Wie sind z.B. Sites strukturiert und organisiert, wie navigieren User von Website zu Website navigieren – sprich: wie ist der Prozess, der den Nutzer von A nach B bringt. Es geht also um das übergreifende Verständnis, wie User mit einer Plattform umgehen.

Eine strategisch durchdachte und konzipierte UX sowie ein klares und gut gestaltetes User Interface sind deshalb entscheidend für die Customer Experience. Deshalb gehen Technologie und Design gehen in unseren Projekten Hand in Hand.